Skip to content

Leubnitz

Ortsansicht von Leubnitz

 

Leubnitz, eine slawische Gründung (Lubenwicz, Lewbenitz, Leumbnitz )wurde erstmals im Jahre 1300 urkundlich erwähnt und hatte damals schon Kirche und Pfarrer. Erste Umbau bzw. größere bekannte Baumaßnahmen wurden im Jahre 1517 durchgeführt. Davon zeugt die Jahreszahl an einem Strebepfeiler an der Ostseite neben der Sakristei. In der heutigen Gestalt steht das Gebäude erst seit 1823. Sehenswert im Inneren der Kirche sind die Mondsichelmadonna aus den Jahren 1470 /80, der wuchtige Kanzelaltar von 1680 (Barockaltar) mit den Figuren Mose und Aaron (unten) und Petrus und Paulus (oben) und ein Taufengel aus dem Jahre 1731. Die 2-manualige Heidenreich-Orgel aus Hof stammt aus dem Jahre 1828 und verfügt über 19 Register und 1215 Pfeifen. Sie wird zur Zeit saniert.

Das Schloss  (Herrenhaus) Leubnitz brannte 1763 vollständig ab und wurde1794 von Rittmeister Heinrich Wilhelm von Kospoth im frühklassizistischen Stil erbaut. Im Jahre 1890 wurde der dazugehörige Landschaftspark angelegt. Dieser lädt auch heute noch zu jeder Jahreszeit zum Wandern und Erholen ein.
Im Weißen Saal, dem Konzertsaal des Schlosses welcher 1975/76 restauriert wurde, finden regelmäßig Konzerte statt, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Die ständige Ausstellung „Natur und Jagd“ bieten den Besuchern viel Interessantes und Wissenswerte über die einheimische Natur und die Aufgaben der Jagd. In der „Galerie im Kreuzgewölbe“ werden drei Mal im Jahr Kunstausstellungen zu verschiedenen Themen angeboten.

Neben dem Schloss befindet sich die Kindertagesstätte „Zwergenschloss“. Hier werden die jüngsten Bürger unserer Gemeinde fürsorglich und liebevoll betreut.
Wer die Schönheiten unserer Heimat näher kennen lernen will, kann dies auch beim Wandern auf dem „Müllerburschenweg“ tun. Er führt durch Leubnitz und an den vier Mühlen um Leubnitz vorbei, von denen zwei als Gaststätten die Wanderer zum Verweilen einladen: Gasthof und Pension „Teichmühle“ und „Connys Bauernstube“ bei der Papiermühle.

Das dörfliche Zusammenleben in Leubnitz wird vor allem durch die große Anzahl verschiedener Vereine geprägt. Viele Einwohner und Mitglieder engagieren sich hier besonders und erreichen so das gesellige Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen des Ortes und darüber hinaus.
Aktiv mitarbeiten kann man im Sportverein, Schützenverein, Feuerwehrverein, Angelverein, Dorfclub, Blaskapelle, Schlossförderverein und dem Kleintierzüchterverein.

Denkmal LeubnitzKirche Leubnitz

 

 

Wetter

 

Kontakt

Gemeinde Rosenbach/Vogtl.
Bernsgrüner Straße 18
08539 Rosenbach/Vogtl.
OT Mehltheuer

telefon 037431/869-0
telefax 037431/869-29
email post@rosenbach.de

Veranstaltungen

17/08/25 19:00 - 17/08/27 18:00
25. Rößnitzer Turmfest mit Traktortreffen